Patricia Ehret

Gründungs-
mitglied
Website
Patricia Ehret ist Referentin für Kirchen und Religionsgemeinschaften in der Abteilung Gesellschaftlicher Zusammenhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin.

Patricia Ehret


Geboren 1981 in Emmendingen bei Freiburg, studierte sie von 2000 bis 2003 Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim. Von 2008 bis 2014 studierte sie Katholische Theologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und schloss das Studium mit dem Magister Theologiae ab. Von 2008 bis 2014 war sie Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Christliche Gesellschaftslehre an der Theologischen Fakultät. Seit 2017 arbeitet sie bei der Konrad-Adenauer-Stiftung und ist seit 2019 Referentin für Kirchen und Religionsgemeinschaften in der Abteilung Gesellschaftlicher Zusammenhalt. Sie ist Mitglied im Aktionskreis Freiburger Schule und Mitglied im Bund Katholischer Unternehmer (BKU).

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:



  • Katholische Soziallehre

  • Soziale Marktwirtschaft

  • Verhältnis von Kirche und Staat

  • Verhältnis von Religion und Politik


Buch-Tipp:


Dreier, Horst: Staat ohne Gott. Religion in der säkularen Moderne. München, 2018

 

 

Foto: © EIR Blog