Volker Beck

Gründungs-
mitglied
Volker Beck ist Publizist, Lehrbeauftragter, CEO des Tikvah Instituts gUG und Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG) e.V.

Volker Beck


Geboren 1960 in Stuttgart, studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Germanistik an der Universität Stuttgart. Er war von 1994 bis 2017 Kölner Bundestagsabgeordneter für Bündnis 90/Die Grünen und von 2013 bis 2017 deren religionspolitischer Sprecher. 2015 erhielt er den Leo-Baeck-Preis des Zentralrates der Juden in Deutschland. Er ist Lehrbeauftragter am Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) der Ruhr-Universität Bochum. Er ist Geschäftsführer des Tikvah Institut gUG und leitet dort das Projekt Scientia (Jüdisches Leben respektvoll wahrnehmen & aktuelle Antisemitismen lesen und erkennen können) im Rahmen des Forschungsverbundes EMPATHIA (Empowering Police Officers and Teachers in Arguing Against Antisemitism).

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:



  • Religionspolitik

  • Antisemitismus

  • Islampolitik

  • Feiertagsgesetzgebung


Buch-Tipp:


Popper, Karl: Die offene Gesellschaft und ihre Feinde, 8. Auflage, Tübingen, 2003

 

 

 

Foto: © Erik Marquardt